zweimal Roadtrip im Herbst 2016

2016_herbst_15

Aus einem spontanen Low-Season-Trip entlang der Atlantikküste wurden im Herbst 2016 für uns überraschend zwei Reisen: Als sich im Oktober ein wunderbarer Familienurlaub mit viel Wildcamping, entspannt leeren Stränden und tollen Surfbedingungen dem Ende neigte, wurde unsere Heimfahrt durch einen Kupplungsschaden am Sprinter abrupt beendet. Zum ersten Mal in zwanzig Jahren Roadtripping waren wir mit einem Schaden konfrontiert, der sich mit Bordmitteln nicht mehr beheben ließ… Weiterlesen

Oldtimerdichtungen elektrostatisch beflocken

Im Zuge der Restauration von Oldtimerfenstern stellt man oft fest, dass der Samtbelag der alten Fenstergummis komplett abgenutzt ist und die Scheiben nicht mehr gut daran entlang gleiten. Sofern das Gummi aber noch nicht porös ist, lohnt es sich eventuell, die Dichtung neu zu beflocken. Zu dem alten Patrol Station Wagon, der bei uns gerade restauriert und zum Camper umgebaut wird, sind einige Gummiteile bereits jetzt nicht mehr im Handel zu bekommen. Daher müssen eine Menge Teile aufgearbeitet werden. Beim beflocken der Gummis wird ein Samtpulver aus Polyesterfasern über der zuvor mit 2K-Kleber eingestrichenen Dichtung abgeschüttelt. Mit Hilfe eines speziellen Werkzeuges wird ein elektrostatisches Feld aufgebaut und die Fasern richten sich auf. So lässt sich eine alte abgenutzte Samtschiene in einen neuwertigen Zustand zurück verwandeln.

 

 

Schlafbank mit eingetragenem Sitzplatz

Umbau der Sitzgruppe im Sprinter von einer Doppeldinette auf eine Seitensitzbank mit komfortabler Schlaffunktion incl. Lattenrost und eingetragenem Sitzplatz mit Isofix. Ein ähnliches Konzept gab es in den alten Mercedes „Bremer“ James-Cook-Bussen, die von Westfalia in den 70er/ 80er Jahren ausgebaut wurden. Für alle Wohnmobile bis Erstzulassung 2007 ist die Realisierung von Sitzplätzen quer zur Fahrtrichtung noch möglich. Wir beraten Euch gerne zu den Umbaumöglichkeiten.

Tischplatte aus Massivholz, faltbar

Fertigung einer faltbaren Tischplatte aus geöltem Massivholz. Die Tischplatte kann mit zwei verschiedenen Untergestellen sowohl drinnen als auch draußen verwendet werden und ist super robust. Durch die Möglichkeit, die Platte zusammenzuklappen, findet sich bei Nichtbenutzung leicht ein Platz im Fahrzeug.

 

 

Restauration Nissan Patrol W160

IMG_2573Da gibt es diesen Aufkleber für Geländewagen, den man manchmal sieht: „You can go fast, i can go anywhere.“ Going anywhere ist schon immer ein Traum von mir gewesen – weiterfahren zu können, wo die Hymermobile umkehren müssen. Entlegene Surfspots erreichen zu können oder einfach nur den traumhaften Aussichtspunkt an der Klippe ansteuern zu können, der dem Auto einiges abverlangt. Unseren Sprinter habe ich diesbezüglich optimiert so gut es geht. Wir machen richtig tolle Reisen damit und haben den Bus bisher sicher über jede Piste manövriert. Das ein oder andere Mal ist es eng gewesen. Im Herbst 2015 ist mir in Galizien die Kupplung abgeraucht – das Übersetzungsverhältnis des Sprinters lässt mit den großen Rädern an Steilhängen und in Sandgruben zu wünschen übrig – da fehlt die Untersetzung – es ist und bleibt nunmal ein 4×2 Transporter. Weiterlesen

Rostsanierung Sprinter – Front End

Kennt Ihr den hier?
Kommt ein Mann zu Mercedes und sagt: „Ich hab `nen Sprinter ohne Rost.“IMG_2324

Im Winter 2015/ 2016 ist unser Sprinter mal wieder dran gewesen mit Korrosionsschutz. Unsere Roadtrips der letzten Jahre an der salzigen Meeresluft haben dem Blech stark zugesetzt.  Weiterlesen

Dachzelt Testurlaub

IMG_4749

Endlich! Unser Autodachzelt ist fertig. Über die Arbeiten am Zelt hatte ich hier berichtet. Einen ersten Testurlaub hat das Zelt bestanden, die Bedingungen waren hart: Ein dickes Gewitter, Sturm und Schlagregen auf die Eingangsseite haben mich zwischenzeitlich ganz schön unruhig schlafen lassen… Weiterlesen

Ab ins Gelände

 

Unser Sprinter soll für´s Gelände optimiert werden. Wir campen überwiegend wild und möchten abseits der Straßen unsere Lagerstätten aufschlagen. Bereits seit einiger Zeit werden daher verschiedene Möglichkeiten zur Geländeoptimierung des 4×2 Sprinters verglichen. Meine Überlegungen gehen dabei von der relativ einfachen Umbereifung auf Geländereifen bis zum kostspieligen Totalumbau auf ein Allradsystem mit Geländeuntersetzung und Differenzialsperren. Ich entscheide mich zunächst für`s Studium, schreibe mich in Allradphilosophie ein und lerne schnell das Wichtigste: Auch ein 4×4 Sprinter kann am Strand versacken! Das Mitführen von Sandblechen, Kompressor und Seilwinde kann unterwegs genau so wichtig werden wie Bodenfreiheit und Antrieb. Daher beschließe ich, den Umbau in Etappen anzugehen und zwischendurch immer wieder die Performance im Gelände zu testen…

Weiterlesen

Spanish Caravan

Mopar Nationals 2016

Mopar-Treffen auf Zeche Ewald in Herten. Vielleicht das letzte Mal für uns mit unserem Polara. Schon verrückt: Liebevoll poliertes Blech habe ich vor gegen ein Bündel Papier zu tauschen um dann wieder von vorne zu beginnen und einem Haufen Altmetall neuen Glanz zu verleihen…